top of page

Portrait: Bethy De La Cruz – Enthusiasmus mit Charme aus Peru

Aktualisiert: 16. Feb. 2023

Für viele Menschen, die sie kennen, ist sie eine unverkennbare, kultivierte und engergiegeladene Erscheinung und – symbolhaft - eine schöne Visitenkarte für ihre Heimat  Peru. Bethy De La Cruz, Multitalent und omnipräsent, so kennen sie ihre Freunde und all jene, die zwar in Wien wohnen aber irgendwann einmal mit Peru zu tun hatten. An Bethy De La Cruz kommt niemand vorbei, der Peru im Sinne führt. 

Ihre positive, unaufdringliche Art mit Menschen umzugehen ist genauso beeindruckend wie ihre persönliche Bescheidenheit. Dabei hat sie aber schon eine beachtliche Karriere hinter sich und Bedeutendes geleistet.

Nach ihrer schulischen Ausbildung in der peruanischen Hauptstadt Lima ging sie im Alter von 18 Jahren zum Militär und dort zur Luftwaffe, sie diente bis zum Jahr 2002 und verließ die Armee im Rang eines Leutnants. Diese Zeit nutzte sie auch zur persönlichen Fortbildung, sie studierte Kommunikationswissenschaften und Journalismus, ließ sich zur Diplomierten Fachkrankenschwester für Geriatrie im Militärkrankenhaus ausbilden und machte einen Abschluss als Modedesignerin.

Das Jahr 2002 war ein Jahr der Veränderungen. In Österreich ergab sich eine Möglichkeit, eine Tätigkeit im Rahmen der peruanischen Botschaft in Wien aufzunehmen. Bethy De La Cruz nahm diese Gelegenheit wahr und arbeitete drei Jahre lang als Beirat der peruanischen Botschaft mit Zuständigkeit für kulturelle bilaterale Fragen, eine Tätigkeit, die sie bis heute nicht aufgegeben hat. Auch jetzt noch engagiert sie sich im „Consejo de Consulta de la Comunidad Peruana en el Exterior“ (Beratungsausschuss der peruanischen Gemeinschaft im Ausland).

Ihre Hauptbeschäftigung besteht aber in der Betreuung und Betreibung des von ihr gegründeten Radio Latin Orange 94.0, ein Sender, der sich mit aktuellen Ereignissen politischer, wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und kultureller Natur mit Schwerpunkt Österreich und Lateinamerika beschäftigt. Gesendet wird in den Sprachen Deutsch und Spanisch, als Produzentin und Redakteurin ist Bethy De La Cruz praktisch für alle Belange, vom Interview bis zur Moderation zuständig und verantwortlich. Zusätzlich dazu berichtet sie für peruanische Medien über Ereignisse in Österreich und Europa.

Weiters war sie Gründerin und Obfrau der „Asociación Euro-Iberoamericano para el desarrollo y la Integration Cultural Wien Blogg Raices Peruanas Austria“, organisierte interkulturelle Präsentationen und Modeveranstaltungen, gab Tanzunterricht und Kurse für das Anfertigen von Kollektionen.

Bethy ist kosmopolitisch und engagiert, was immer sie angeht, will sie mit Erfolg abschließen. Neue Aufgaben finden sich praktisch wie von selbst, sie ist dafür aufgeschlossen und das Interesse dafür ist gegeben und so kam es auch, daß sie von Heinz Habe, dem Generaldirektor der EPA Österreich, zur Delegierten und Konsulentin für Lateinamerika der EPA Europäische Polizei Vereinigung ernannt wurde. Eine neue Aufgabe und Herausforderung mit Perspektive, die sie sicher auch mit Können und Souveränität meistern wird.


Text: Hermann Kroiher, Feb.2023  


47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page