Feuerwehrauto für die Ukraine

Unser Konsulent und Verbindungsmann für Polen, Slawomir MALARZ,

war in seiner Tätigkeit bei der Feuerwehr Dursztyn

in Polen maßgeblich bei einer Hilfsaktion, gemeinsam mit dem Feuerwehrkommandant der Ortschaft, welcher ebenfalls EPA Mitglied ist, für die Ukraine beteiligt. Die Feuerwehrschule in Krakau und die Feuerwehr von Dursztyn sind bereits längere Zeit Kooprrationspartner der EPA Austria.

Die Feuerwehr Dursztyn spendete eines Ihrer Einsatzfahrzeuge den Kollegen in Lemberg Ukraine wo es den sehr benötigten Einsatz antreten wird.

Das Fahrzeug wurde in die Stadt Nisko, 314 km von Dursztyn entfernt, überstellt.

Unterwegs nahmen sie auch Ausrüstung mit, die von einem befreundeten TSO aus Nowa Biała vorbereitet wurde, inkl. Spezialhandschuhe, Helme, Gummistiefel, Kettensäge, Arzttasche, Schaufeln, Spaten, Düse, Schläuche, Feuerwehrstiefel, Schutzkleidung, kurz gesagt, alles, was ukrainische Feuerwehrleute täglich brauchen, um Brände zu löschen und Menschen aus den Trümmern zu retten.


Wir sind für diese grenzüberschreitende Aktion von unseren EPA Mitgliedern sehr dankbar und stolz, weiter so!

Humanitäre, spontane und nicht ganz ungefährliche Hilfe!


Hier ein Link zu einem polnischen Bericht der Aktion mit Video

28 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen