top of page

15. Jahrestag des Plurinationalen Staates Bolivien: Widerstandsfähigkeit, Vielfalt und nachhaltige Entwicklung

15. Jahrestag des Plurinationalen Staates Bolivien: Widerstandsfähigkeit, Vielfalt und nachhaltige Entwicklung

Das Team von EPA Austria war am 19. Januar bei den Feierlichkeiten zum „15. Jahrestag der Gründung des Plurinationalen Staates Bolivien“ in Österreich präsent. Bei dieser Gelegenheit führten wir ein Interview mit dem Chargé d'Affaires der Botschaft des Plurinationalen Staates Bolivien in Wien, Frau María Jolanta Materna Gorna.

Ab dem Jahr 2009 tritt die neue Verfassung des Staates in Kraft. Bolivien wird zu einem einheitlichen sozialen Staat des Plurinationalen Gemeinschaftsrechts, frei, unabhängig, souverän, demokratisch, interkulturell, dezentralisiert und mit Autonomien.

Das politische Erwachen im Jahr 2006 hat das bolivianische Volk dazu gebracht, die neue Verfassung des Plurinationalen Staates Bolivien im Jahr 2009 zu konsolidieren. Diese Verfassung hat die Grundlagen der Ungleichheit, des strukturellen Rassismus, der Spaltung und der republikanischen Konfrontation überwunden. Der Plurinationale Staat Bolivien kämpft auch nach fünfzehn Jahren seiner Geschichte weiterhin gegen sozioökonomische Ungleichheiten, Ungerechtigkeiten und stark kolonisierte Denkmuster, so kommentiert unsere Gesprächspartnerin. In diesen 15 Jahren hat der Staat einen integrativen, inklusiven und pluralen Weg auf der Grundlage des ursprünglichen Denkens der Qhapaq Ñan der Ayllus, Markas-Tentas, des Ayni, des Chachawarmi, des Mauchi, des Ñandereco und der Iyambae gefestigt.

Bolivien verkörpert nicht nur ein Phänomen durch sein Streben nach Gerechtigkeit und seine tief verwurzelte Verbindung zur Natur, sondern erinnert auch an die kollektive Verantwortung für eine gemeinsame Zukunft.

Der Reichtum seiner Vielfalt und die Bewahrung der Schätze seiner Vorfahren sind eine Aufforderung an uns alle, unsere Rolle beim Aufbau einer Welt zu überdenken, in der Widerstandsfähigkeit, Gerechtigkeit und Harmonie nebeneinander bestehen."



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page